KYBURZ Drehteile AG

Die Kyburz Drehteile AG ist ein traditionelles Familienunternehmen, welches 1948 von Heinrich Kyburz gegründet wurde. Er erkannte schon damals das Potenzial im Markt für Befestigungsteile. Sein Sohn Heiner Kyburz entwickelte das Unternehmen kontinuierlich weiter zu einem namhaften Industriebetrieb der Zentralschweizer Unternehmenslandschaft.

Die grossen Meilensteine waren sicher der Bezug des neuen Standortes Rotkreuz im Jahre 2000 und die Ausgliederung des Handelsgeschäfts an die SFS Gruppe im Jahre 2004. Die Kyburz Drehteile AG wurde als Fabrikationsbetrieb an den Standorten Zug und Obfelden unabhängig und erfolgreich weitergeführt. Die nächste Führungsgeneration steht schon bereit und ist motiviert, die Geschichte der Kyburz Drehteile AG erfolgreich weiterzuschreiben.

Die Meilensteine der Firmengeschichte sehen Sie im nachstehenden Zeitstrahl oder lesen Sie die ganze Geschichte detailliert im PDF.

Geschichte der Firma Kyburz

2016

Herr Heiner Kyburz erreicht das Pensionsalter und zieht sich teilweise aus der operativen Tätigkeit zurück

2014

Herr Dieter Wyss ist altershalben nach 28 Dienstjahren ausgetreten. Die Herren D. Tran und D. Zeller übernehmen die operative Führung der Firma

2012

50-jähriges Jubiläum am Produktionsstandort Ibelweg Zug

2004

Die Kyburz Dehteile AG übernimmt die mechanische Fertigung von der Uster Technologie AG

2004

Der Schraubenhandel wird in die SFS unimarket AG ausgegliedert und die Produktionsabteilung erhält den neuen Namen Kyburz Drehteile AG

2000

Die Handelsabteilung zügelt in den Neubau nach Rotkreuz

1998

Die Firma feiert das 50-jährige Bestehen

1993

Das Qualitätssystem wird nach ISO 9001 zertifiziert

1962

Die Fabrikation am Ibelweg in Zug nimmt den Betrieb auf

1948

Heinrich Kyburz gründet die Schraubenfirma

Offene Stellen

Im Moment haben wir keine offenen Stellen.

Verkauf Occasionsmaschinen

Im Moment haben wir keine Occasionsmaschinen zu verkaufen.